Kategorie: Allgemein

50 m Stand

Liebe Schützenschwestern und Schützenbrüder,

der 50 m Stand ist wieder Einsatzbereit. Leider habe ich nicht von jedem Einsatz Bilder in dem kurzem Film.

Es fehlen die Einsätze von unserem Rainer wie er stundelang die Wand streicht und mit seinem Traktor den Boden bearbeitet.

Also hiermit besonderen Dank an Rainer und Günter die bei diesem Einsatz die große Stütze für die Arbeiten waren!

Danke auch an alle Helfer die diese mal wieder dabei waren!!!!!

Für unsere Mitglieder die leider keine Zeit hatten, gibt es sicherlich Gelegenheit sich bei den nächsten Aufgaben zu melden.

Weiterhin viel Spaß beim Training!

Gruß

Martin

Info Vereinsturnier 2022

Das Vereinsturnier 2022 findet am Freitag den 01.07. und Samstag 02.07.2022 statt, Freitag normale Schießstandzeiten und Samstag 10 Uhr und 16 Uhr.

Anschließende Siegerehrung und Grillen.

Mit kleiner Waffenausstellung und Testschießen für Sportschützen und Jäger der Firma Leader und Firma Weis.

Wir schießen folgende Disziplinen:

Kurzwaffen: alle Disziplinen nach Sportordnung

Luftpistole 40 Schuß

Sportpistole 3 x 5 Schuss Präzision und 3 x 5 Schuss Duell

Großkaliber (9 mm, .357 Mag., .44 Mag. und .45 ACP werden zusammengewertet) 4 x 5 Schuss Präzisionsscheibe in 150 sec und 4 x 5 Schuß Duellscheibe in 20 sec.

Vorderlader Kurzwaffe 13 Schuß, Pistole / Revolver nur eine Wertung

Langwaffen: alle Disziplinen nach Sportordnung 

Luftgewehr 40 Schuss
Luftgewehrauflage 30 Schuss 10tel Wertung
KK Gewehr 50 m 3×10 Schuss

Unterhebel 20 Schuss GK und KK
10 Schuss stehend in 4 Serien je 5 Schuss 10 Schuss kniend in 4 Serien je 5 Schuss

Ordonnanzgewehr ( Karabiner )
13 Schuss liegend, 50m die 10 besten Schüsse werden gewertet

Vorderlader Langwaffe 13 Schuß nur eine Wertung

Bitte tragt euch rechtzeitig zur Teilnahme an dem Vereinsturnier ein, damit wir entsprechend die Durchgänge auf dem 25 m Stand planen können. Bei den Kurzwaffen werden wir die Wettbewerbe getrennt starten.

Die Siegerehrung findet am Sa. statt, mit anschließender Feier. Startgeld je Disziplin 2,00 Euro
Kostenbeitrag für das Essen am Samstag 8.- Euro

Ehrungen beim SSV Hemsbach

Ehrungen beim Sportschützenverein Hemsbach 1926 e.V.

Gründonnerstag mit Spanferkel

MAK Nach zweijähriger Pause konnten die Schützen wieder Ihr traditionelles Spanferkel auf den Grill schmeißen. An Gründonnerstag musste das rund 45 kg Schweinchen schon in den Mittagsstunden von Bernd Spengler gewürzt, vorbereitet und sodann auf den Grill befördert werden. 

Wie geplant konnte dann nach rund 5 Stunden das Buffet durch den Oberschützenmeister Martin Kloke pünktlich um 19:00 Uhr eröffnet werden. Die fast 50 Teilnehmer ließen sich das Mahl schmecken. 

Nach dem alle mit dem Essen fertig waren konnten wir zum Ehrungsteil übergehen.

Unter dem Applaus der Anwesenden begrüßte Martin die anwesenden Mitglieder und das Ehrenmitglied Albert Gallus.

Alfred Breubeck wurde für seine 25 Jahre, Frank Schmitt für 40 Jahre und als Krönung wurde Albert Gallus für 50 Jahre Mitgliedschaft im Verein und verband geehrt. Frank und Alfred erhielten die Ehrennadel vom Badischen und Deutschen Schützenbund in Silber und Albert Gallus erhielt die Ehrennadel in Gold.

Die Schützen konnten wie gewohnt bis in die späten Abendstunden feiern und freuen sich auf das aktuelle Sportjahr mit einigen Höhepunkten.

20220414_192919.jpg
20220414_183955.jpg
20220414_183906.jpg

Bericht JHV 2022

Günter Schwahn neues Ehrenmitglied

Alles einstimmig! Jahreshauptversammlung 2022 des SSV Hemsbach 1926 e.V. (cb)

Am Freitag 8.4.2022 fand die diesjährige Jahreshauptversammlung unter stark erleichterten Coronabedingungen statt. Oberschützenmeister Martin Kloke begrüßte die Versammlung, bedankte sich bei der gesamten Vorstandschaft und bei den Mitgliedern, die sich zu den zahlreichen Nebentätigkeiten aller Art im Jahr 2021 gemeldet und großen Einsatz bewiesen hatten. Nach der Begrüßung wurde den verstorbenen Mitgliedern gedacht: Heinz Wiegand und Hans-Jürgen Perkams haben den Verein für immer verlassen. Altersbedingt sind weitere 9 Mitglieder ausgeschieden und 5 dazu gekommen, so dass der Verein derzeit 225 Mitglieder hat.

Es folgten die durchweg positiven Berichte des ersten Schützenmeisters, des Obersportleiters, des Jugendleiters, des Schatzmeister und der Kassenprüfer. Sämtliche wurden seitens der Versammlung mit Wohlwollen und Applaus bedacht und führten damit leicht zur durch die Kassenprüfer empfohlenen Entlastung des gesamten Vorstandes. Auch wenn das Jahr 2021 mit einem kleinen dreistelligen Minus schloß, was der Tatsache geschuldet war, dass man trotz coronabedingter Einnahmeverluste ohne Abstriche den vollen Schuldendienst geleistet hatte.

Die anstehenden Neuwahlen führten zur Bestätigung der Amtsinhaber, die da waren; 1. Schützenmeister Josef Kraus, Schatzmeister Rainer Böhm, Schriftführer Jürgen Kraft, Sportleiter Rolf Aefelein, Pressewart Christoph Brand, stv. Hauswart Christian Weithofer und Wirstchaftsausschuss Rainer Kleinbauer. Zur Kassenprüfung im nächsten Jahr erklärten sich Alois Walberer und Clemens Ziegler bereit. 

Das wichtigste Thema des Abends war die Abschaffung der Standgelder für Mitglieder und eine Umlage derselben auf den Jahresbeitrag, der seit 1998 nicht mehr erhöht wurde. Der Vorstand machte den Vorschlag die Jahresgebühr auf 75 Euro und die ermässigte Jahresgebühr auf 35 Euro festzusetzen und gleichzeitig die Meytongebühr und Standgelder für Mitglieder abzuschaffen. Dieser wurde disskussionslos und einstimmig angenommen. Hier zeigte sich, dass im Verein alle an einem Strang ziehen und die Mitglieder ausnahmslos und vollumfänglich hinter Ihrem Verein stehen, was auch der guten Führung seitens der Vorstandschaft und der vielen sonstigen Aktiven zu verdanken ist. Dafür danket OSM Martin Kloke mehrmals ausdrücklich!

Als Ergänzung erklärte Rainer Böhm dann die Bedeutung der Sanierung der Strasse zwischen Hüttenfeld und Hemsbach, die eine Erreichbarkeit des Vereins nur über den danebenliegenden Fahrradweg möglich macht. Nicht die beste Lösung.

Auch dieses Jahr kam es dann unter dem Punkt “Verschiedenes” zu einem Antrag auf Ehrenmitgliedschaft. Auserkoren war Günter Schwahn, der dem Verein seit über 45 Jahren angehört und nicht nur aktiv für den Verein tätig war, sondern über die Grenzen hinaus auf Kreis-, Landes- und Bundesebene dem Schießsport diente. Die Annahme dieses Antrages war eine reine Selbstverständlichkeit. Alle Mitglieder gratulieren dazu sehr herzlich und freuten sich auf das schöne Freibier nach Beendigung der Sitzung durch OSM Martin Kloke.

von li. nach re.: OSM Martin Kloke, Ehrenmitglied Günter Schwahn, 1.SM Josef Kraus

Bernd Walter gestorben

Liebe Schützenschwestern und Schützenbrüder,

leider muss ich euch heute mitteilen, dass unser Schützenbruder Bernd Walter verstorben ist.

Im Alter von 71 Jahren ist er leider von uns gegangen.

Er war seit 20 Jahren Mitglied in unserem Verein, war immer hilfsbereit wenn es um elektronische Fragen ging und fehlte selten bei unseren Vereinsveranstaltungen.

Wir werden Ihm ein ehrendes Andenken bewahren. Den Hinterbliebenen sprechen wir unser tiefempfundenes Mitgefühl aus.

Der Vorstand des Sportschützenverein Hemsbach 1926 e.V.

Martin Kloke 

Oberschützenmeister

CORONA

Liebe Schützenkameraden/innen,

die Änderung für uns nochmal in kurz:

In Baden-Württemberg gelten gelockerte Coronavorschriften. Aktuell befinden wir uns in der Warnstufe in dieser gilt in vielen Bereichen 3G. Geimpft, genesen oder getestet.

Für nur getestete ohne Impfschutz werden wir keine selbst gemachten Schnelltest oder ähnlichen akzeptieren können.

Wir können auch keine Tests mehr im Schützenhaus anbieten!

Bitte alle entsprechend einen gültigen Test aus einem Testzentrum beim Betreten vom Schützenhaus unaufgefordert vorlegen.

24 Stunden gültig!

Diese Regelung ist ab Dienstag 01.03.2022 gültig.

Mit freundlichen Grüßen 

Martin Kloke 

Oberschützenmeister 

SSV Hemsbach 1926 e.V.

SSV Hemsbach auf der Deutschen Meisterschaft (cb)

Am Wochenende wurde zumindest in einigen wenigen Disziplinen unter Corona-Auflagen in München die Deutsche Meisterschaft der Sportschützen durchgeführt und der erste Teil, aus dem August begonnen, vervollständigt. Zur Austragung kamen dabei Luftgewehr und Zimmerstutzen. Die Hemsbacher Paradedisziplin Vorderlader wurde ja leider schon im Frühjahr abgesagt. Die Vorbereitungen waren wegen Corona natürlich schwierig. Da das aber für alle teilnehmenden Schützen und Mannschaften galt, ist diese Tatsache als „Entschuldigung“ weniger tauglich. Die Ergebnisse für den SSV Hemsbach waren dabei nicht schlecht, hätten aber vielleicht mit etwas mehr Trainingseinsatz noch besser ausfallen können. Vor Ort konnte man keinen Vergleich zu den Vorjahren ziehen. Zuschauer waren keine vorhanden, die Schützen befanden sich weitestgehend alleine auf der Anlage, Wettkampfstimmung ist etwas anderes. Sei es drum, auch das galt für alle und manch einer kam ob der Umstände eben weniger gut zurecht.

Die Ergebnisse im einzelnen: Platz 9 für den SSV Hemsbach in der Luftgewehr Mannschaft Herren III vertreten durch Richard Hertel 395,6 Ringe, Andreas Reister 385,3 Ringe und August Gerstner mit 384,5 Ringen, zusammen also mit 1165,4 Ringen. Sieger war die Mannschaft DSC 1902 aus Wanne-Eickel mit 1221,6 Ringen.

Ebenfalls Platz 9 für den SSV Hemsbach in der Zimmerstutzen Mannschaft Herren III vertreten durch Richard Hertel 268 Ringe, Andreas Reister 262 Ringe und Rainer Kleinbauer mit 262 Ringen, zusammen also mit 792 Ringen. Sieger war ebenfalls wieder die Mannschaft DSC 1902 aus Wanne-Eickel mit 826 Ringen.

Einhelliger Kommentar: Dem Sieger gratulieren wir, aber wir können auch besser – und das wird nächstes Jahr auch besser!

v.l.n.r.: August Gerstner, Rainer Kleinbauer, Richard Hertel, Andreas Reister.

Vereinsmeisterschaft 2021 des SSV Hemsbach 1926 e.V.

(cb)Am vergangenen Wochenende fand nun endlich die diesjährige Vereinsmeisterschaft des SSV Hemsbach statt. Nach sehr langer, coronabedingter Pause mit wenig bis keinem Training, und mangelnder Wettkampfroutine kam es dabei zu durchaus selbstüberraschenden Ergebnissen. Gute waren plötzlich unzufrieden, Schlechtere von ihren positiven Ergebnisse überrascht. (Für Verhinderte gibt es noch die Möglichkeit nach zu schiessen.)

Dennoch war es den Mitgliedern anzumerken, dass sie regelrecht darauf gewartet hatten. Der Andrang an den Ständen war hoch, zeitweise fast zu hoch, weil nahezu alle Disziplinen angeboten wurden und jeder endlich mal wieder seine im Coronaschlaf befindliche Waffe wecken wollte.

Doch die Meytonanlage unter der Koordination von OSM Martin Kloke hielt in ihrer ersten echten Bewährungsprobe in allem mehr als nur stand. Jeder konnte zu jeder Zeit seine Disziplin schiessen, sofern eine freie Bahn zu ergattern war. So kam es, dass gleichzeitig Sportpistole, B-Waffen und Vorderlader auf dem selben Stand geschossen werden konnten. Eine gänzlich neue Erfahrung gerade bezüglich der Akkustik für alle Beteiligten und nicht jedem spielte das in die Karten.

Ursprünglich war die Idee eine ganz andere, nämlich nach so langer Zeit endlich einfach mal wieder unter Wettkampfbedingungen zu schiessen, denn wie sich die Lage aktuell entwickelt, ist es zu erwarten, dass alsbald wieder Kreis-, Landes- und Deutsche Meisterschaften abgehalten werden und da möchte man wie gewohnt gut abschneiden.

Wenn es mit dem Schiessen schon nicht ganz wie gewohnt funzt, so sollte es dann wenigstens in Nachgang mit der Verpflegung klappen. Und da haben sich die Küchenverantwortlichen mächtig ins Zeug gelegt, sollte es doch mal wieder Spaß machen in gemütlicher Runde zusammen zu sitzen und den Samstagabend gemütlich ausklingen zu lassen.

Fast unter gegangen sind auch die Europameisterschaften der Sportschützen am letzten Wochenende, denn sie wurden coronabedingt als Fernwettkampf ausgetragen. Wettkampffeeling war dementsprechend nicht zu erwarten und wurde auch nicht wirklich geboten. Die bessere Bezeichnung dafür wäre: wie im Training alleine zuhause, aber es zählt halt. Mit den endgültigen Ergebnissen wird im Oktober gerechnet.

Schießbetrieb und neue Corona Vorgaben

Liebe Schützenschwestern und Schützenbrüder,

ab nächster Woche haben wir für das Schützenhaus und Training die „3G“ Regeln.

Entweder geimpft, genesen oder getestet.

Wir müssen ab sofort die Impfung prüfen. Bitte beim nächsten Besuch im Verein vorlegen, dann können wir das registrieren.

Bei Test: entweder einen aktuellen Nachweis mitbringen oder einen Schnelltest im Verein unter Aufsicht durchführen.

Anbei die Informationen vom Landesverband.

Gruß

Martin

Mit freundlichen Grüßen

Martin Kloke

Oberschützenmeister

SSV Hemsbach 1926 e.V.