Eröffnung der elektronischen Schießanlage

Am Wochenende war es endlich soweit: die Meyton Anlage, die in der Hauptversammlung im Juni mit großer Mehrheit beschlossen wurde, konnte von Oberschützenmeister Martin Kloke erfolgreich eröffnet werden. Er nahm die ersten 5 Schuss mit einer Kleinkaliber-Sportpistole eigenhändig vor und eröffnete, wie soll es anders sein, mit einem Zehner!

Viele Mitglieder haben in vergangenen Arbeitseinsätzen umfangreiche Vorbereitungen getroffen, altes abgerissen, Fundamente betoniert, Überdachkonstruktionen gezimmert und Kabel verlegt, damit Monitore und Software die Anlage sauber, und vor allem wettergeschützt, steuern. Sie wird zu 100% aus Solarstrom betrieben und da nun zukünftig auch keine Papierscheiben mehr gedruckt werden müssen, die nach der Benutzung im Papierkorb landen, ist diese Investition sogar sehr ökologisch und nachhaltig.

Auch der 50 Meter Stand hat 2 elektronische Anlagen erhalten und somit ist auf allen drei Schießbahnen (10, 25 und 50 Meter) nunmehr elektronisch gemessenes Schießen möglich. Damit ist der Hemsbacher Schützenverein in der Region für den normalen, unterjährigen Ligabetrieb und die Meisterschaften bestens aufgestellt.

Für die nahe Zukunft ist geplant, auch die restlichen Bahnen der 50 Meter Anlage mit diesem System auszustatten. Das hängt aber auch von der Nutzung und den damit verbundenen Einnahmen ab.

Und dann wäre da ja noch der Traum einer 100 Meter Anlage, der vielleicht einmal in naher Zukunft in Erfüllung geht.